Montag, 25. November 2013

Mein Alltag in Berlin / Eжедневието ми в Берлин

Mein Alltag in Berlin


Ich bin jetzt seit fast einen Monat in Berlin - so schnell vergeht die Zeit, wenn man was Neues erlebt. Und ich kann euch versichern, dass momentan alles neu ist für mich - die Stadt, die Arbeit, den Wohnbereich. 

Alles neu, alles anders. Und alles so schnell und atemlos. 

Ich kam vor einen Monat nach Berlin und kannte die Stadt noch überhaupt nicht. Ich kam, mit zwei Koffer und einen Rucksack voller Bücher über Berlin - die Bücher sind immer noch ungelesen, aber so langsam weiß ich paar Dinge über Berlin und meine Zweifeln, ob diese Stadt mir überhaupt gefällt, haben sich verflüchtigt. Ich bin total in Berlin verliebt! Ich habe so wenig davon gesehen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass mich Berlin auch liebt. Fast alle Menschen, die ich hier getroffen habe sind super lieb und gut zu mir (mit paar Ausnahme wie z.B. einer Autofahrerin am Kudamm, die mich fast mit ihrem Auto überfahren hat und obwohl ich keine Schuld an der Sache habe, hat sie Stress gemacht), ich habe schnell eine super tolle Altbauwohnung in super tolle Lage gefunden und trotz ein wenig Ärger mit Handwerkeraussuchen, langsam wird sie zum Schmuckstück! 

Alles geschieht in der letzten Monat so schnell! Mit einer Geschwindigkeit, die mir manchmal den Atem stocken lässt. Aber langsam finde ich mich zurecht und überwinde eins nach der anderen Sorgen und Ängste - ich sage euch, die U-Bahn kann schon angstauslösend sein, vor allem wenn man wie ich vor Jahren in Paris eine schlechte Erfahrung damit gemacht hat. Aber ich kann es jetzt - U-Bahn fahren wird zur Gewohnheit und ich bin stolz zu verkünden, dass ich nur an einen Tag mich damit schwer gemacht habe, und dass weil ich so abgelenkt war, um zu merken, wie ich die U-Bahn in die falsche Richtung nehme oder meine Haltestelle verpasse. 

Ich liebe meinen neuen Job bei Tolle Torten Berlin, ich habe auch schon meinen ersten Kurs in Cake School Berlin gegeben und war auf der Kreativ Tage Berlin zusammen mit Marion Michel und Betty.

Außerdem war ich zum ersten Mal in meinen Leben in einen Waschsalon und habe es trotz so viel Arbeit und Wonungssuche geschafft, eine Stadtrundfahrt zu machen, Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie zu sehen, auf Kudamm zu schlendern und im Feinschmecker Etage der KaDeWe (Europas größte Kaufhaus) Leckereien zu kaufen. Und es gibt noch so viel zu entdecken! Darauf freue ich mich sehr!

Worauf ich mich ebenfalls freue ist der Umzug meiner Möbel und Dinge von Heidelberg nach Berlin Anfang Dezember, denn dann werde ich alles um mich herum haben und kann langsam meinen Berlin-Alltag beginnen. Oder bleibt Berlin immer so aufregend?

Unten habe ich einige Bilder für euch ausgesucht, damit ihr wisst, wovon ich spreche!

Süße Grüße aus Berlin
Valentina


Eжедневието ми в Берлин


От един месец съм в Берлин - колко бързо времето лети, когато човек изживява нови неща! А мога да ви уверя, че в момента изживявам само новости - нов град, нова работа, новa среда за жевеене. 

Всичко е ново, по-различно!

И толкова бързо и задъхано! Престигнах преди месец в Берлин без да познавам града. Пристигнах с два куфара и раница, пълна с пътеводители и книги за Берлин - тези книги си останаха непрочетени, но лека по лека опознавам града и съмненията ми, дали той ще ми допадне изчезнаха! Обожавам Берлин! И въпреки, че толкова малко съ видяла от него, имам ми се струва, че това чувство е взаимно. Само положителни неща ми се случват тук, с малки изключения, като например берлинчанката в лъскаватата кола, която за малко да ме смачка на една пешеходна пътека, и въпреки че нямах вина, ме и навика! 

Освен това си намерих супер бързо страхотно жилище на страхотно място и като оставим настрана малките недоразумения с работниците, които обновяват в момента жилището, то се превръща малко по малко в приказно местенце!

Всичко се случва в Берлин толкова бързо. С такава скорост, че понякога не мога да си поема дъх! Но лека по лека свиквам и преодолвам едно след друго страхове и съмнения. Например страхът ми от метрото вече е в миналото, само веднъж досега се обърах с метрото и то застото бях разсеята и попътувах в грешната посока. Но сега вече си пътувам съвсем спокоино с него без да пропускам спирката си.

Харесвам си и новата работа, вълнуващо е - водих вече пътвият си курс в Берлин и освен това бях на изложението Креатвни Дни Берлин с Марион и Бети. 

Друга примиера беше прането в обществен салон. Въпреки многото работа и търсенето на жилище успях и да направя обиколка на някой забележителности в Берлин с автобусче. Бях и на Бранденбургската врата и на Чекпойнт Чарли. Посетих и най-голеният мол в Европа КаДеВЕ. И има още толкова много неща за откриване. Радвам се на следващите ми приключения в Берлин. 

Освен това се радвам, че в началото на декември най-накрая ще доидат и всичките ми мебели и неща от Хайделберг и така ще мога да започна с ежедневието си в Берлин. 
И както винаги малко снимки, за да знаете за какво говоря!

Сладки поздрави от Берлин
Валентина












Kommentare:

  1. Hey Valentina, willkommen in meiner wunderschönen Heimatstadt.... ich kann Dir versprechen: es bleibt so aufregend!!!

    Viele Spaß beim Entdecken wünscht Dir Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Wilkommen in Berlin Valentina....Bin auch schon seit 13 jahren in Berlinerin...Uns gefällt es auch sehr gut hier....mit einer ausnahme....das Verkehr...!
    (Übrigens wir hatten uns letztens in Hamburg gesehen...)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...